Startseite > e-rezept

Das e-Rezept kommt!

Rezepte bei apolux.de einlösen!

Vom Arzt ausgestellt, von Ihnen digital eingelöst.

Willkommen im neuen Zeitalter der Rezepteinlösung. Seit 1. Juli 2021 wird das elektronische Rezept (e-Rezept) von Ärzten in der Modellregion Berlin/Brandenburg digital ausgestellt, zeitnah auch in ganz Deutschland. Damit wird die Kommunikation zwischen Arzt, Patient, Apotheke und Krankenkasse deutlich erleichtert und werden Versorgungswege abgekürzt. Erfahren Sie bei apolux.de, wie das Online-Rezept funktioniert, wie der aktuelle Stand der Entwicklung ist und wie Sie Ihr elektronisches Rezept einlösen können.

Was ist das elektronische Rezept (e-Rezept)?

Die Bezeichnung e-Rezept steht für elektronisches Rezept. Bedeutet: Dieses Rezept wird ausschließlich digital erstellt und signiert. Sie können wählen, ob Sie Ihr Rezept als Ausdruck oder über eine App erhalten möchten. Das e-Rezept kommt voraussichtlich im Januar 2022 verpflichtend in ganz Deutschland, in einigen Modellregionen schon früher.

Wie funktioniert das e-Rezept?

Der Arzt trägt die Rezeptdaten wie gewohnt mithilfe seiner Arztpraxis-Software in das Rezeptformular ein. Künftig wird er das Rezept anschließend digital unterschreiben.

Sie entscheiden, ob Ihr Arzt das Online-Rezept ausdrucken oder datenschutzkonform an Ihre e-Rezept-App schicken soll. Sie können sowohl Ihren Ausdruck als auch Ihr digitales Rezept online bei einer Internet-Apotheke sowie in einer stationären Apotheke einlösen.

Sie haben Ihr Rezept über die Gematik App erhalten? Dann können Sie es nun per Knopfdruck an die Apotheke Ihrer Wahl senden. Selbstverständlich lösen auch wir Ihre e-Rezepte ein. Nach Empfang Ihres Rezepts teilen wir Ihnen die Verfügbarkeit des/der Medikamente/s sowie die voraussichtliche Lieferzeit mit. Ihr Einverständnis vorausgesetzt versenden wir Ihre Bestellung dann.1)

Die gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen (GKV und PKV) haben einige Modellprojekte in Deutschland gestartet, um die technische Umsetzung des e-Rezeptes zu testen. Das bisher größte Modellprojekt mit dem Namen GERDA (Geschützter e-Rezept-Dienst der Apotheken) lief von November 2019 bis April 2020 in Stuttgart und im Landkreis Tuttlingen. Die Projektbeteiligten zogen anschließend ein positives Fazit. Die Pilotphase habe demnach gezeigt, dass alle Schnittstellen und Anbindungen von GERDA problemlos funktionierten. Die ausgestellten e-Rezepte seien erfolgreich und sicher über den GERDA-Rezeptspeicher vom Arzt über den Patienten zur Apotheke und weiter bis zur Abrechnung übermittelt worden. GERDA sei von den Patienten und den örtlichen Apotheken gut angenommen worden, so die Erklärung der Verantwortlichen.2)

Weitere Projekte sind z. B. das Berliner e-Rezept-Projekt, das Projekt der TK in Hamburg und das Modellprojekt in Hessen.3)

Quellen:
1) www.gematik.de
2) www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/06/19/vorerst-keine-e-rezepte-mehr-bei-gerda
3) www.erezept-pilotprojekt.de

Wann kommt das e-Rezept?

Das e-Rezept wurde mit dem Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) im Herbst 2020 eingeführt. Ab Januar 2022 sind Ärzte zu dessen Ausstellung verpflichtet.1)

Auf freiwilliger Basis wird das e-Rezept in der Modellregion Berlin/Brandenburg bereits ab 1. Juli 2021 ausgestellt. Von Juli bis September 2021 nehmen bis zu 120 Apotheken und bis zu 50 (Zahn-)Ärzte aus Praxen und Kliniken teil und testen das elektronische Rezept. Voraussichtlich ab Oktober 2021 sollen schließlich alle Leistungserbringer freiwillig darüber verfügen können.2)

Länder der Europäischen Union (EU) wie Finnland, Estland und Schweden sind Vorreiter bei der Umstellung auf das e-Rezept. Sie nutzen papierlose Verordnungen bereits sehr oft oder sogar ausschließlich. Von den 27 EU-Mitgliedsstaaten verfügt die überwiegende Zahl über das e-Rezept. Alle anderen möchten es noch einführen. Eine Initiative der EU aus dem Jahr 2019 soll es außerdem möglich machen, Online-Rezepte künftig EU-weit einzulösen.3), 4)

Quellen:
1) www.bundesgesundheitsministerium.de/e-rezept.html
2) www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/
3) www.pharmazeutische-zeitung.de/e-rezept-erstmals-laenderuebergreifend/
4) www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/12/04/finnland-ist-europameister-beim-e-rezept

Welche Vorteile bietet das e-Rezept?

Mit Einführung des elektronischen Rezepts ergeben sich viele Vorteile für Sie:

  • Sie ersparen sich den Gang zur Apotheke oder zum Briefkasten, denn mit einem Klick können Sie das Rezept bei apolux.de einlösen.
  • Dadurch können Sie Ihre Bestellung umgehend einlösen, die Apotheken schneller auf die Bestellung reagieren. Auch die Lieferzeit wird dadurch deutlich verkürzt, da die Rezepteinsendung entfällt.
  • Mit dem e-Rezept wird die Online-Sprechstunde für Arzt und Patient interessanter. Vor allem Berufstätige und (ältere) Menschen auf dem Land müssen sich nicht mehr in der Praxis vorstellen, sondern können von zu Hause aus mit dem Arzt sprechen.
  • Die Krankenkassen profitieren ebenfalls mit Einsparungen von Zeit und Ressourcen bei der Abrechnung der Rezepte. Dies könnte sich wiederum positiv auf die Kassenbeiträge auswirken.

Wir sind für Sie da!

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Kostenlose pharmazeutische Fachberatung.

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer: 0800 8321321

Wir sind montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr sowie samstags von 8 bis 14 Uhr für Sie da (kostenlos aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Ihre Vorteile bei der e-Rezepteinlösung über apolux.de

Keine Schlange stehen & keine doppelten Wege

Sicherer & transparenter Bestellprozess

Schnelle & kostenfreie Lieferung – oft innerhalb von 24 Stunden

Inkl. WechselwirkungsCheck Ihrer Medikation & kostenfreier pharmazeutischer Beratung

0